Drucken

Presseeinladung Münster

Bundespräsident Joachim Gauck besucht Ausstellung „Was glaubst du denn?! Muslime in Deutschland“ im Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium in Münster



Bildtermine mit Staatsoberhaupt




Sehr geehrte Damen und Herren,

die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium in Münster laden Sie herzlich ein zu Bildterminen in der Ausstellung „Was glaubst du denn?! Muslime in Deutschland“ während des Besuchs von Bundespräsident Joachim Gauck am 28. November 2013 um 14:15 Uhr im Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium, Grüne Gasse 38, 48143 Münster.

Die Wanderausstellung „Was glaubst du denn?! Muslime in Deutschland“ der bpb richtet sich vorrangig an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I. An ihren Sehgewohnheiten orientiert sich die ungewöhnliche Präsentation mit Videoporträts, Comics, Animationsfilmen und interaktiven Stationen. Sie bietet denen eine Bühne, die dort auftreten: Muslimen und Muslimas, die sich in der Ausstellung vorstellen, aber auch allen künftigen Besuchern der interaktiven Schau. Ihnen eröffnen die Exponate viele Möglichkeiten, sich selbst Fragen zu stellen und sich zu positionieren.

Die Ausstellung ist vom 26. November bis 6. Dezember 2013 in der Aula des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums in Münster zu sehen. Nach ihrer Eröffnung im Juni 2013 in Berlin und weiteren Stationen in Bonn, Köln und Kiel, ist Münster der fünfte Ausstellungsort innerhalb der auf zwei Jahre angelegten Tour.

Einen zentralen Baustein der Vermittlung bildet ein Peer Education Programm. An jedem Standort werden Peer Trainer ausgebildet, die Gruppen durch die Ausstellung führen. So werden Schüler von Schülern geführt und kommen direkt miteinander ins Gespräch - auf Augenhöhe. In Münster wurden Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9, 10 und 11 zu „Peer-Guides“ ausgebildet. Sie werden auch Bundespräsident Joachim Gauck während seines Besuches auf seinem Rundgang begleiten.

Presseakkreditierungen für den Termin bitte bis zum 25. November 2013 an die Pressestelle der Universität Münster: pressestelle@uni-muenster.de; Tel.: +49 251 83-22232; Fax: +49 251 83-22258.

Fotomaterial vom Besuch des Bundespräsidenten in der Ausstellung steht ab dem 28. November 2013, 16:30 Uhr zur Verfügung. Anfragen diesbezüglich bitte an: presse@bpb.de. Elektronisches Pressekit: »http://www.bpb.de/163796«.


 
Schließen