Drucken

Warum dürfen Muslime kein Schweinefleisch essen?

Auch Juden ist das Essen von Schweinefleisch verboten; diese Speiseregel wird im Koran in Sure 2, Vers 173 übernommen. Dort heißt es: „Verboten hat er euch nur Verendetes, Blut, Schweinefleisch und das, worüber anderes als Gott angerufen worden ist. Doch wenn jemand in einer Zwangslage ist, ohne aufzubegehren und nicht gesetzwidrig, dann trifft ihn keine Schuld. Gott ist voller Vergebung und barmherzig.“ Dieser Vers ist für die meisten Muslime Grundlage für ihren Verzicht. Muslimische Gelehrte geben darüberhinaus weitere theologische, medizinische und naturwissenschaftliche Erklärungen; sie verweisen vor allem auf gesundheitliche und hygienische Aspekte und erklären sich das Schweinefleischverbot im Koran als Schutz des Menschen vor Krankheiten.

(Stand: 1. August 2013)


 
Schließen