Drucken

Waren Adam und Eva Muslime?

Ob Adam und Eva Muslime waren, ist umstritten. Muslime und Musliminnen werden unterschiedliche Antworten auf diese Frage geben, denn sie beinhaltet die Frage, wer der erste Muslim oder die erste Muslimin war. Und diese lässt sich nicht ganz leicht beantworten, da verschiedenen Aussagen zum Thema im Koran erst interpretiert werden müssen.

Die Geschichte von Adam und Eva, wie sie im Judentum und Christentum vorkommt, wird auf ähnliche Weise auch im Koran erzählt: Gott erschafft Adam und seine Gefährtin (Eva, auf Arabisch: Hawwa). Beide leben im Paradies und dürfen essen, worauf sie Appetit haben. Nur an den Früchten eines bestimmten Baumes dürfen sie sich nicht bedienen. Sie lassen sich aber vom Teufel (auf Arabisch: Iblis) verführen und essen trotzdem von dem Baum. Daraufhin vertreibt Gott sie aus dem Paradies und schickt sie auf die Erde. Obwohl beide ungehorsam waren, verzeiht Gott ihnen aber anschließend und nimmt sich ihrer wieder an.

Adam gilt im Islam nicht nur als erster Mensch auf Erden, sondern auch als Prophet Gottes. Nach islamischer Auffassung hat Gott den Menschen über seine Propheten die wahre Religion schon lange vor dem letzten islamischen Propheten Muhammad offenbart. Das heißt, dass Adam und Eva aus dieser Perspektive bereits Muslime gewesen sein müssen. Ausdrücklich wird Adam im Koran allerdings nicht als Muslim bezeichnet, andere vorislamische Propheten dagegen schon. Es heißt im Koran zum Beispiel, dass der Prophet Abraham (auf Arabisch: Ibrahim) Muslim war.

Was die Sache nun aber verkompliziert, ist, dass es die islamische Religion, wie wir sie heute kennen, zu Zeiten Adams und Evas und auch zu Zeiten Abrahams noch gar nicht gab. Denn Muhammad lebte ja unzählige Generationen später. Nach islamischer Auffassung ist er aber der letzte Prophet und derjenige, der den Menschen den Islam brachte. Zudem heißt es im Koran mehrmals ausdrücklich, dass Muhammad der erste Muslim war.

Das sieht also nach einem Widerspruch aus: Muhammad soll der erste Muslim gewesen sein, obwohl er viel später lebte als Abraham, der auch als Muslim bezeichnet wird. Viele Muslime lösen diesen Widerspruch dadurch auf, dass sie die Aussagen auf die jeweilige Zeit der Propheten beziehen: Abraham war demnach der erste Muslim seiner Generation, Muhammad der erste unter seinen Zeitgenossen.

Die Frage, ob Adam und Eva Muslime waren, ist also nicht mit einem einfachen Ja oder Nein zu beantworten. Wenn ein Muslim ein Mensch ist, der die wahre Religion kennt und sich dem Willen Gottes fügt, dann waren Adam und Eva Muslime. Denn trotz ihres Ungehorsams, nahm sich Gott ihrer später ja wieder an. Da aber der erste Prophet, der im Koran als Muslim bezeichnet wird, Abraham ist, sehen viele Muslime und Musliminnen diesen als ersten Muslim. Der erste Muslim im engeren Sinne – also in dem Sinne, wie wir den Islam heute kennen – war dagegen Muhammad.

(Stand: 27. Oktober 2017)


 
Schließen