Wo leben Muslime?

Der Islam ist mit ca. 1,57 Mrd. Anhängern nach dem Christentum (ca. 2,2 Mrd. Anhänger) die zweitgrößte Religion der Welt. Seinen Ursprung hat er im 7. Jahrhundert auf der arabischen Halbinsel, von wo aus er sich innerhalb von nur rund 100 Jahren zunächst über Palästina, Syrien und Ägypten bis in den Irak und Iran, Nordafrika und Spanien ausbreitete. In den nächsten Jahrhunderten wurden weitere Länder vor allem in Afrika und Südostasien islamisiert.





* Die eingegebenen Daten werden von uns nicht gespeichert oder weitergegeben. Wir verwenden sie nur, um den Artikel in Ihrem Namen zu versenden.


Schließen