Was machen Juden am Schabbat?

Juden nennen den siebten Wochentag Schabbat (hebräisch: Ruhetag). Er ist in besonderer Weise dem Gottesdienst gewidmet. Für viele Juden ist der Schabbat ein besonderer Tag: Familien und Freunde treffen sich am Freitagabend zum gemeinsamen Essen, und im jüdischen Staat Israel sind am Schabbat die Schulen, Büros und Läden geschlossen und es fahren auch keine Busse.





* Die eingegebenen Daten werden von uns nicht gespeichert oder weitergegeben. Wir verwenden sie nur, um den Artikel in Ihrem Namen zu versenden.


Schließen