Woher wissen Muslime, dass es nur einen Gott gibt und Muhammad der letzte Prophet ist?

Muslime glauben, dass Gott sich im Koran (arabisch: Qur’an, deutsch: Lesung, Vortrag) als der einzige und wahre Gott offenbart. In Sure 112, Vers 1-4 heißt es: „Sag: ‚Er ist Gott, ein Einziger, Gott, der Allüberlegene. Er hat nicht gezeugt und ist nicht gezeugt worden. Nicht einer ist ihm gleich.‘“ Damit vertritt der Islam einen strengen Monotheismus (Eingottglaube).





* Die eingegebenen Daten werden von uns nicht gespeichert oder weitergegeben. Wir verwenden sie nur, um den Artikel in Ihrem Namen zu versenden.


Schließen